Vor zwei Jahren hat der HRK die Nachwuchstrainer-Patenschaften ins Leben gerufen, um den akuten Trainermangel in der Jugend aktiv anzugehen. Heute sind die Nachwuchstrainer ein Garant dafür, dass wir für alle Jugendteams Trainer stellen und tolle Erfolge, wie den Gewinn der Deutschen Vize-Meisterschaft in der U12, feiern können.

Um die so wichtigen Trainertätigkeiten, insbesondere für unsere Nachwuchsspielerinnen und -spieler, auch weiterhin attraktiv zu gestalten und diese aktiv ins Vereinsleben zu integrieren, setzen wir auch in der Saison 22/23 die Nachwuchstrainer-Patenschaften fort.

Was ist die Nachwuchstrainer-Patenschaft?

Im Rahmen der Nachwuchstrainer-Patenschaft hat jede Person die Möglichkeit mit einer Spende gezielt Nachwuchsspieler des HRK zu unterstützen, die ihre Erfahrung an die nächste Generation weitergeben möchten.

Aus diesem Spendentopf werden wir ausgewählte Trainer unmittelbar mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 50€ pro Monat unterstützen. Der Verein trägt darüber hinaus alle Kosten für die Ausbildung der Nachwuchstrainer im Rahmen der DOSB Trainerausbildung im Breitensport. Mit erfolgreichem Abschluss der Trainerausbildung trägt sich die künftige Finanzierung der Trainertätigkeiten durch öffentliche Zuschüsse selbständig.

Wer wird mit einer Patenschaft unterstützt?

Nachdem im ersten Jahr der Patenschaften mit Leon Everts, Max Schmitt und Lukas Schneider bereits drei Nachwuchstrainer die U8 und U10 betreuten, konnten wir für die Saison 21/22 mit Mattis Leitz (U6), Esther Tilgner (U10) und Markus Ulka (U14) drei weitere Nachwuchstrainer gewinnen, für die auch in der Saison 22/23 Patenschaften benötigt werden. In der Saison 22/23 hinzu kommt mit Jonas Brauner (U12) ein langjähriger Nachwuchsspieler des HRK.

Für diese Nachwuchstrainer, die im September ihre Ausbildung zum DOSB Nachwuchstrainer starten, können Freunde und Förderer des HRK ab sofort eine Patenschaft übernehmen.

Lukas Schneider erster Nachwuchstrainer-Absolvent

Aufgrund der Corona-Pandemie fanden in den vergangenen beiden Jahren leider kaum Trainerlehrgänge statt. Lukas Schneider ist es mit großem persönlichem Engagement dennoch gelungen als erster HRK-Nachwuchstrainer die C-Trainerausbildung erfolgreich abzuschließen. Die Finanzierung seiner Trainertätigkeit trägt sich somit ab sofort selbst über öffentliche Zuschüsse.

Wie kannst Du unterstützen?

Bereits mit einer Spende von 10€ pro Monat / 120€ pro Jahr kannst Du einen wichtigen Beitrag leisten, um auch zukünftig eine hochwertige Ausbildung unseres Nachwuchses zu ermöglichen. Wie gut Deine Spende investiert ist? Davon kannst Du dich dann jeden Dienstag, Mittwoch und Freitag ab 17.30 Uhr beim Training unserer Kids selbst überzeugen 😊

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann melde Dich gerne bei Steffen Liebig für weitere Informationen. Jeder Pate erhält für seine Unterstützung selbstverständlich am Ende des Jahres eine Spendenquittung vom begünstigten Jugendrugby HRK e.V.

Zum Anmeldeformular

Kontodaten

Förderverein Jugendrugby HRK e.V.
IBAN: DE41 6725 0020 0006 7600 74
BIC: SOLADES1HDB
Zweck: Nachwuchstrainer-Patenschaften