Auch wenn der Start der Bundesligasaison aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor in den Sternen steht, schafft der Heidelberger Ruderklub im Hintergrund die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bundesligasaison. Mit der Verstärkung durch den 48-fachen Nationalspieler Kehoma Brenner setzt der Klub dabei ein erstes Ausrufezeichen.

Für Kehoma Brenner (34), der bereits in der Jugend vom TB Rohrbach/Boxberg zum HRK wechselte und bis auf ein kurzes Gastspiel bei der RG Heidelberg seine komplette Karriere beim Ruderklub verbrachte, ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Mit 48 Länderspielen, zahlreichen Einsätzen für die deutsche 7er Nationalmannschaft, sieben 15er Meisterschaften sowie zwei 7er DM-Titeln zählt Kehoma Brenner zu den erfolgreichsten deutschen Rugbyspielern aller Zeiten. Als jahrelanger Kapitän des Klubs ist Brenner auch abseits des Platzes eine Identifikationsfigur mit Vorbildfunktion und wird seine Erfahrung zukünftig in der neuen Rolle als Co-Trainer an die sich im Umbruch befindliche Mannschaft weitergeben.

„In der langen Corona-Pause haben wir die abgelaufene Saison ausführlich analysiert und sind zum Entschluss gekommen, dass wir insbesondere im Sturm neue Impulse setzen möchten. Mit Kehoma Brenner haben wir die ideale Ergänzung zu unserem Head Coach Pieter Jordaan, der in seine fünfte Saison als Trainer des HRK gehen wird“ so Teammanager Peter Ulrik Kessel am Rande des Vorbereitungsstarts.

Kehoma Brenner verfügt deutschlandweit über ein hohes Ansehen und wird den Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Sturm und die Kontaktpunkte legen. Bereits seit Ende Mai ist Kehoma im Training als aktiver Spieler involviert und wird mit dem Start der Vorbereitung den Schwerpunkt auf seine Co-Trainer Tätigkeit legen.

Der Heidelberger Ruderklub freut sich über die neue Zusammenarbeit mit Kehoma und wünscht ihm sowie dem Team viel Erfolg in der neuen Saison!