Nachdem der HRK als einer der ersten Vereine in Deutschland den Trainingsbetrieb Anfang März komplett eingestellt hat, wagt der Ruderklub ab dem 18. Mai unter strengen Auflagen einen ersten Schritt zurück zur Normalität. Hierfür werden ausgewählte Mannschaften, zunächst sind Trainingseinheiten für die Herren und U16 Teams geplant, Schritt für Schritt in den Trainingsbetrieb aufgenommen.

Um Infektionsketten nachvollziehen zu können, ist ein Training nur nach vorheriger Registrierung (zur Registrierung hier klicken) erlaubt. In Kleingruppen von maximal 5 Personen inkl. Trainer pro Spielhälfte, in der der Mindestabstand von 1,50m zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden muss, sollen so die Spieler mit Skills- und Athletiktraining ans Rugbytraining herangeführt werden. Weitere Teams werden nach einer ersten Bestandsaufnahme Schritt für Schritt folgen.

In enger Absprache mit der Stadt Heidelberg treten deshalb ab sofort folgende Verhaltensregeln in Kraft. Missachtung dieser Regeln können zu einer sofortigen Schliessung des Trainingsbetriebes führen, weshalb diese mit größter Sorgfalt umzusetzen sind.

Verhaltensregeln für den Trainingsbetrieb

  1. Ausgeschlossen von der Teilnahme am Rugbysport sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit dieser Person noch keine 14 Tage vergangen sind. Ausgeschlossen sind weiter Personen die Symptome eines Atemwegsinfekts haben oder erhöhte Temperatur aufweisen
  2. Trainingsgruppen treffen sich mit maximal 5 Personen inkl. Trainer(in). Die Trainer koordinieren das Training und sind weisungsbefugt. Sie verantworten das Umsetzen dieser Regeln. Es gilt die Regel: Ohne Trainer(in) kein Training! Lediglich den Spielern der 1. Herren- und Damenmannschaft ist ein Individualtraining auf der Anlage nach Eintragung in den Belegungsplan gestattet.
  3. Die Trainingszeiten sind im Belegungsplans hinterlegt, werden von den Trainern bekannt gegeben und sind genau einzuhalten. Die Ankunft am Trainingsplatz ist maximal 10 Minuten vor Trainingsbeginn gestattet. Nach dem Training ist das Gelände unmittelbar wieder zu verlassen.
  4. Als Trainingsplatz dienen die beiden Spielhälften des Hauptplatzes. Das überdachte Spielfeld wird nicht benutzt.
  5. Mund-Nasenbedeckung ist zwingend vorgeschrieben. Sie ist ab dem Eintreffen am Klubgelände zu tragen und darf nur zum Training abgenommen werden.
  6. Das Training ist kontaktfrei zu führen, ein Mindestabstand von 1,5 m ist durchgängig auch während des Trainings einzuhalten. Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.
  7. Handdesinfektionsmittel ist zu verwenden, Spender werden mehrfach auf dem Gelände und im Haus angebrracht. Bis zu deren Installation werden Sprayflaschen an jede Trainingsgruppe ausgegeben.
  8. Umkleideräume, Duschen, der Aufgang zu den Klubräumen und das Gym sind abgesperrt und dürfen nicht benutzt werden.
  9. Bälle und Sportmaterial müssen vor und nach dem Training an allen Stellen, die angefasst wurden, gereinigt/desinfiziert werden (Mittel ist vorhanden)
  10. Das Eingangstor zum Gelände ist vor, während und nach dem Training geschlossen zu halten

Zur eventuellen Nachverfolgung von Kontakten müssen folgende Punkte eingehalten werden:

  1. Vor Aufnahme des Trainings muss eine einmalige Registrierung mit aktuellen Kontaktdaten erfolgen. Hierzu liegt das “Wiederaufnahmeformular HRK-Rugby“ bei den jeweiligen Übungsleitern vor, außerdem ist ein Download hier möglich.
  2. Ohne die danach folgende Freigabe und deren Bekanntgabe per Mail durch die Abteilungsleitung darf niemand am Sportbetrieb teilnehmen!
  3. Die Mannschaftstrainings werden vorab in den Belegungsplan eingetragen.
  4. Jeder Spieler muss sich vor dem Training beim Trainer zusätzlich mit Name und Telefonnummer in eine Liste eintragen.

Das ausgefüllte Anmeldeformular (hier klicken) muss vorab per Mail an anmeldung@hrk1872.de oder in den Briefkasten vor dem Büro (vor Umkleide Damenkabine) abgegeben werden.