Die 44 Erst- und Zweitligisten haben in einer digitalen Sitzung des Bundesligaauschusses die Saison der Herren Rugby-Bundesliga 19/20 offiziell für beendet erklärt. Für den HRK nahm Abteilungsleiter Holger Xandry an der außerordentlichen Sitzung teil.

Die laufende Spielzeit wird aufgrund dieses Beschlusses und durch die Bestätigung des RBA-Vorstandes mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Zudem wurde beschlossen, dass es keinen Meister und auch keinen Auf- und Abstieg aus den beiden obersten Ligen des deutschen Rugbys geben wird. Die Rugby-Bundesliga 20/21 soll außerdem am ersten Septemberwochenende planmäßig beginnen – ob dies angesichts der Covid-19 Pandemie auch geschehen wird, steht auf einem völlig anderen Blatt.