Die Herren des HRK haben ihre stark aufsteigende Form im letzten Spiel des Jahres 2019 bestätigt und ließen dem aktuellen Tabellendritten bei 32:3 Auswärtssieg keine Chance.

Der Klub zeigte über die vollen 80 Minuten, trotz der kurzfristigen Ausfälle von Pierre Mathurin und Christoffer Neureuther, eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und konnte am Ende, auch in der Höhe verdient, die Nachbarn von der RG Heidelberg mit 32:3 bezwingen. Nach mehreren langen Drangphasen tief in der gegnerischen Hälfte, waren es in der 1. Halbzeit Jonas Malaizier, Sean Armstrong und Ersin Aydin, die den Klub mit einer 17:3 Führung in die Pause gehen ließen.

In der 2. Halbzeit setzte der Klub seine starke Vorstellung auf tiefem Geläuf fort und kam zu zwei weiteren sehenswert herausgespielten Versuchen durch Felix Lammers und Neuzugang Nils Benning, der seine starke Leistung mit 7 Punkten vom Kickhütchen krönen konnte.

Für den Klub gilt es nun, nach dem verpatzten Saisonstart, die Winterpause gut zu nutzen, um die lange Ausfallliste zu reduzieren. Mit der Rückkehr von Steffen Liebig, Alexander Biskupek, Pierre Mathurin, Benedikt Rehm, Manuel Ballarin und Simon Trebbin dürfen wir gespannt sein, ob dem HRK mit einer ähnlich starken Rückrunde wie in der vergangenen Saison nochmal einen Angriff auf die vorderen Tabellenplätz gelingen kann.

So spielte der Klub
1 Zeiler 2 Kleebauer (47. Keuper) 3 Schröder (50. Geibel) 4 Aydin (60. Schneider) 5 Michels 6 Ulka 7 Ovchinnikov (65. Laidig) 8 Barber 9 Armstrong 10 Ayachi 11 Vassiliadis 12 Murphy 13 Lammers 14 Benning (65. Ruthenberg) 15 J. Malaizier

17 Geibel 18 Schneider 19 Keuper 21 Laidig 23 Ruthenberg

Punkte für den Klub
Benning (12) Lammers (5) J. Malaizier (5) Armstrong (5) Aydin (5)