Der HRK hat die Hinrunde mit einem 29:22 Auswärtserfolg über den TV Pforzheim auf dem 5. Platz beendet. Die starke kämpferische Leistung der Mannschaft, die in Pforzheim auf zahlreiche Leistungsträger verzichten musste, macht Mut für den Start der Rückrunde in drei Wochen.

Der HRK präsentierte sich von Beginn an mit großem Vorwärtsdrang, musste nach einem unglücklich abgeblockten Kick aus guter Angriffsposition nach wenigen Minuten bereits den ersten Gegenversuch hinnehmen. Dies beeindruckte den Klub jedoch nicht und konterte mit einem starken Konterversuch von Felix Lammers, den Kapitän Steffen Liebig von der Außenlinie erhöhen konnte. Vor allem im Gedränge mit der starken 1. Reihe Zeiler, Kleebauer und Geibel dominierte der Klub und konnte vor der Halbzeit mit drei weiteren Versuchen die Führung ausbauen, ehe Pforzheim zum Anschlussversuch ablegen konnte.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen für beide Mannschaften. Auf der Punktetafel machte sich dies auf beiden Seiten jedoch nur mit Punkten vom Kickhütchen bemerkbar. In der Schlussphase kam der TV Pforzheim dank eines Versuches noch einmal in Schlagdistanz. Die Klubabwehr zeigte sich jedoch von ihrer besten Seite und hielt das Malfeld bis zur Schlussminute sauber.

Nun gilt es für den Klub die verbleibenden drei Wochen gut zu nutzen, um im Derby gegen die RGH mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen. Die erwartete Rückkehr von Jörn Schröder, Sean Armstrong, Patrick Schliwa, Ersin Aydin, Sascha Fraser sowie Simon Trebbin wird der Mannschaft einen großen Schub geben. Verzichten müssen wird der Klub in dieser Partie hingegen auf Kapitän Steffen Liebig, der sich gegen Pforzheim mehrfache Frakturen im Gesicht zuzog und auf unbestimmte Zeit ausfallen wird.

So spielte der Klub
1 Zeiler 2 Kleebauer (45. Keuper) 3 Geibel 4 Ovchinnikov 5 Michels 6 Ulka 7 Laidig 8 Barber 9 Mathurin 10 Ayachi 11 Murphy (70. Vassiladis) 12 Neureuther (70. Wierling) 13 S. Liebig 14 Lammers 15 J. Malaizier

16 Kessel 17 Keuper 18 Schneider 19 Wierling 20 Vassiliadis

Punkte für den Klub
Liebig (7) Lammers, Barber, Zeiler (je 5), Strafversuch (7)