Nach dem verpatzten Saisonstart gegen die RG Heidelberg, möchte es der HRK am kommenden Samstag um 16 Uhr beim TSV Handschuhsheim besser machen und die ersten Punkte der neuen Saison einfahren.

Die Fehleranalyse des letzten Spiels war für Trainer Pieter Jordaan schnell abgeschlossen. „Wir konnten unser Angriffsspiel nur sehr selten aufziehen, da wir zu viele Bälle im offenen Spiel leichtfertig verloren haben. Insbesondere an den Rucks haben wir es den agilen 7er Nationalspielern der RGH viel zu leicht gemacht. Entsprechend haben wir in der Trainingswoche dort unseren Schwerpunkt gelegt und am Dienstag eine intensive Kontakteinheit absolviert, denn wenn wir unser Angriffsspiel aufziehen konnten, haben wir gegen die RGH direkt viele Meter gemacht. Das gilt es am Samstag besser zu machen“ so Klubtrainer Pieter Jordaan.

Zurück im Kader sind für die Partie mit 7er Nationalspieler Niklas Hohl und 3. Reihe Spezialist Sascha Fraser gleich zwei ganz wichtige Spieler. Der Einsatz von Sean Armstrong und Patrick Schliwa sind nach Blessuren aus dem Spiel gegen die RGH noch fraglich. Neben Prop Loris Geibel (beruflich verhindert) werden auch weiterhin 15er Nationalspieler Dasch Barber, Manuel Ballarin, Paul Vassiliadis und Georg Ruthenberg verletzungsbedingt ausfallen.