Der Heidelberger Ruderklub hat frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Bundesligasaison 2019/20 gestellt und in der Sommerpause die Vertragsverlängerung mit Trainer Pieter Jordaan besiegelt. Jordaan, der für den Klub von 2007 bis 2015 als Spieler auflief und seit dem Ende seiner aktiven Karriere die Herren-Mannschaft als Trainer betreut, bleibt somit ein weiteres Jahr beim HRK und wird in der neuen Saison seinen Fokus ausschließlich auf die Betreuung der 1. Herrenmannschaft richten.

„Wir freuen uns, dass wir mit Pieter als Herren-Trainer in die neue Saison gehen können. Er trägt mit seinen hohen fachlichen Qualitäten einen großen Anteil daran, dass es unser runderneuerten Mannschaft gelungen ist in der vergangenen Rückrunde starke Leistungen zu zeigen, an die wir in der neuen Saison anknüpfen möchten“ so Abteilungsleiter Holger Xandry, der nun den Blick auf die kommende Saison richtet. „Der HRK ist für die bisherige Förderung der Trainerstelle durch die WILD Rugby Academy sehr dankbar. Jedoch sind wir in der neuen Saison nun auf uns allein gestellt und werden unsere Ressourcen für den Trainings- und Spielbetrieb neu aufstellen”, so HRK-Präsident Dr. Michael Stittgen.

„Gemeinsam haben wir in der Sommerpause die Kaderplanung vorangetrieben und unsere Mannschaft gezielt verstärken können. Unsere Philosophie ist es weiter auf die Spieler zu vertrauen, die in der letzten Saison Charakter gezeigt und dem Verein die Treue gehalten haben. Dies haben wir in enger Abstimmung mit unseren Führungsspielern beschlossen, um die beachtliche Entwicklung unserer Mannschaft in den letzten Monaten weiter zu fördern“ so Pieter Jordaan.

Zum Saisonauftakt am 7. September um 15 Uhr empfängt der HRK die RG Heidelberg zum Harbigweg-Derby.