Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – zum 10. und letzten Rundenspieltag reisen die HRK-Damen am Samstag nach Hamburg, Ankick ist um 16 Uhr beim FC St. Pauli. Nach der tollen Leistung gegen Köln, die die herbe Niederlage in der Hinrunde zwar punktemäßig nicht ausgleichen konnte, aber dennoch ein deutlicher Beleg für die Leistungssteigerung im Laufe der Saison war, machte die Videoanalyse deutlich woran die Damen in den drei verbleibenden Trainingseinheiten zu arbeiten haben. Neben technischen Feinheiten stellt Trainer Dasch Barber die Freude am Spiel und die Weiterentwicklung des Teamspirit in den Mittelpunkt des Trainings. Betrachtet man die Leistungskurve der Damen, sollte nach dem bereits deutlichen Sieg (58:10) in der Hinrunde auch das Rückrundenspiel mit einem Sieg für die Zebras enden. Allerdings wird das Punkte sammeln durch die physisch starken Hamburgerinnen und die lange Anfahrt erschwert werden, wobei das Erreichen des 2. Tabellenplatzes das Traumziel der bevorstehenden Begegnung wäre.

Verletzungsbedingt fällt diesmal leider neben Lara Rückauf und Muriel Weigel auch Susanne Pfisterer aus, wegen Krankheit Jaqueline Späth und aus beruflichen Gründen müssen die Zebras ebenso auf Mette Zimmat, Svetlana Heß, Laura Waldmann, Janet Reinbold und Katrin Schuld verzichten. Es gibt jedoch genug Spielerinnen, die dieses letzte Spiel vor den Play Offs als Chance nutzen möchten, sich einen Platz im Kader für das Halbfinale zu sichern. Auch deshalb steht die finale Aufstellung erst nach dem Abschlusstraining am Freitag fest.