Grünes Licht für Heidelberger Regatta

Die in einer Woche in Heidelberg auf dem Neckar stattfindende 83. Heidelberger Ruderregatta soll auch in diesem Jahr wieder zum Highlight im Heidelberger Sportkalender werden. Mit 682 Ruderer / 127 Vereine / 1082 Boote verzeichnet die Regatta dieses Jahr ein Rekordmeldeergebnis. Damit dieses Großereignis gelingt, arbeiten die Heidelberger Ruderer wie eine Großfamilie zusammen.

Der erste offizielle Termin des Heidelberger Regattaverbandes (HRV) war zuvor das traditionelle Anrudern der beiden Heidelberger Rudervereine RGH und HRK am 1. Mai an der Alten Brücke. Doch für das größte Sportevent in Heidelberg, die Heidelberger Ruderregatta, laufen bereits seit Monaten die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bereits im letzten Jahr waren zwei neue Motorboote des HRV getauft und in Betrieb genommen worden. Große Attraktion der letztjährigen Heidelberger Regatta war der testweise Ampelstart der Rennen. Dieses Jahr nun werden alle 1000 Meter Rennen durch einen Ampelstart erfolgen können. Auch in diesem Jahr wird es am Abend wieder einen Otto- Entenmann-Sprintcup geben. Aber auch bei der nächsten Woche stattfindenden Mannheimer Frühlingsregatta hilft der HRV „seinen Kollegen“ mit Motorbooten aus. Außerdem steht in diesem Jahr noch das Deutsche Wanderrudertreffen im September an, welches in Heidelberg und Mannheim stattfinden wird. Der erste Vorsitzende des HRV, Klaus Menold, blickte in der Jahreshauptversammlung auf ein gutes, erfolgreiches Jahr zurück und ist deshalb guten Mutes, dass auch dieses Jahr die Ruderevents in Heidelberg ein voller Erfolg werden. Nicht zuletzt sei dies auch durch die immer stärker wachsende Kooperation der zwei Heidelberger Rudervereine möglich. Das Amt des zweiten Vorsitzenden legte Rainer Fiedler nach 9 Jahren nieder. Robert Schmidt wurde zum Nachfolger gewählt.

Bis zum ersten Rennen am Samstag, den 28. Mai 2017 auf dem Heidelberger Neckar, ist aber noch eine lange To-Do Liste abzuarbeiten. Dabei setzt Menold auch in diesem Jahr wieder auf sein eingespieltes Team von ehrenamtlichen Helfern aus RGH, HRK und HRV.

Das Meldeergebnis gibt es hier.

2017-05-19T15:05:52+00:00