Am ersten Aprilwochenende fand auf dem Leipzig-Saale-Kanal in Leipzig die nationale Leistungsüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes statt. Für den HRK gingen Lisa und Patrick Hofmockel an den Start. Unsere gerade 18 gewordene A- Junioren Lisa Gutfleisch erkämpfte sich dabei mit ihrem neuen gelben Renneiner einen hervorragenden dritten Platz. Lisa ruderte von Anfang an aggressiv ihren Mitstreiterinnen voraus und konnte so kontinuierlich ihr Tempo durchfahren. Fokussiert setzte sie die Anweisungen ihres Trainers Tobi Schuhmacher von der Amicitia Mannheim, der durch eine Kooperation Lisa diese Saison betreut, um und erhöhte auf dem letzten Kilometer noch einmal ordentlich die Schlagzahl für den Endspurt. Mit einer Zeit von 25:19 Minuten durchquerte sie als dritte von insgesamt 32 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland die Ziellinie. Zeit zum Durchschnaufen bleibt der Abiturientin aber nicht, denn schon diese Woche geht es weiter ins Trainingslager nach Breisach zur Vorbereitung auf die anstehenden Deutschen Kleinbootmeisterschaften Mitte April in Krefeld. Nicht zufrieden war Patrick mit einem 23. Platz von 32 Booten bei den leichten Senioren. Er wird die HRK Trainingsgruppe zum Anfang des Semesters wegen eines Studienortwechsels verlassen.

Zur gleichen Zeit starteten unsere B- Junioren mit ihrem Trainer Mark beim Mannheimer Stadtachter. Hier erruderten Alexandra Zawatzky und Mark einen Sieg für den HRK. Für Mark war es der erste Start für den HRK.