HRK reist mit dezimiertem Kader nach Frankfurt

Es geht Schlag auf Schlag in der Rugbybundesliga. Nach dem Topspiel gegen den TSV Handschuhsheim am Dienstag muss der Klub bereits am Samstag zum nächsten Topteam reisen. Um 15 Uhr wartet dann der SC 1880 Frankfurt auf den HRK, der sich in der Sommerpause mit Michael Poppmeier, Samy Füchsel und Raynor Parkinson die Dienste dreier Ex-Klubler gesichert hat.

Für den HRK ist die englische Woche ein echter Härtetest für die Kadertiefe. In der Abwesenheit von Spielmacher Sean Armstrong und 7er Nationalspieler Niklas Hohl (Bauchmuskelzerrung) bereitet vor allem die Hintermannschaft weiter sorgen. Nun drohen mit Flanker Benedikt Rehm (Rippen), Schluss Jonas Malaizier (Verdacht auf Gehirnerschütterung) und dem bereits zum Außen umfunktionierten Flanker Nikita Ovchinnikov (ebenfalls Gehirnerschütterung) drei weitere Spieler auszufallen. Da kommt die Rückkehr von Sascha Fraser und Routinier Chrisoffer Neureuther in die Hintermannschaft gerade recht. Die Spielberechtigung des Neuzugangs Georg Ruthenberg ist darüber hinaus endlich angekommen. Der junge Deutsch-Neuseeländer wird den Klub gegen Frankfurt erstmals mit seiner Geschwindigkeit auf Außen verstärken können.

Trotz des harten Programmes hat HRK-Trainer Pieter Jordaan für Donnerstag und Freitag zwei Trainingseinheiten angesetzt. „Wir werden unsere Fehler gegen den TSV analysieren und daran arbeiten diese abzustellen. Wir haben phasenweise gut gespielt und an den Standards dominiert, dann aber den TSV zu leicht zu Versuchen kommen lassen und am Ende etwas zu hoch verloren. Wir sind in einem Lernprozess, für den wir aus solchen Spielen ungeheuer viel ziehen können. Wenn wir die kleinen Fehler abstellen, die aber eine große Wirkung auf unser Spiel haben, werden wir gegen Frankfurt schon ganz anders auftreten und um den Sieg kämpfen“ so Jordaan nach der Niederlage gegen den TSV.

Für alle Fans des HRK sind noch einige wenige Plätze im Mannschaftsbus verfügbar. Abfahrt ist um 12 Uhr am Harbigweg, der Unkostenbeitrag beträgt 10€ und kann bei Fahrtantritt entrichtet werden.

2018-09-27T13:35:17+00:00