HRK reist mit Selbstvertrauen nach Neckarsulm

Der Heidelberger Ruderklub trifft am kommenden Samstag um 15 Uhr auf das Überraschungsteam der vergangenen Saison, die SU Neckarsulm und möchte den 2. Sieg im 2. Spiel der jungen Bundesligasaison 18/19 landen.

Nach dem 26:3 Auftaktsieg über den RK Heusenstamm nimmt der HRK für das kommende Wochenende den 2. Sieg der Saison ins Visier. Nach einer ausführlichen Videoanalyse fokussierte sich die Mannschaft in der Trainingswoche vor allem auf die Rucksituationen und die Verteidigung, bei denen man im 1. Spiel der Saison noch viel Luft nach oben identifizierte. „Wir haben uns das Leben gegen Heusenstamm selbst unglaublich schwer gemacht und viele Bälle zu leichtfertig hergegeben. Hierauf haben wir in der Trainingswoche ein besonderes Augenmerk gelegt, denn wir haben in der Spielanalyse auch gesehen, dass wir im Angriff große Raumgewinne erzielt haben und stets gefährlich waren“ so Trainer Pieter Jordaan.

Mit Neckarsulm, das in der Auftaktpartie gegen den Aufsteiger aus Luxemburg verloren hat, erwartet den Klub ein kämpferisch starker Gegner, der das Spiel gerne schnell macht und beim ersten Heimspiel der Saison eine deutlich verbesserte Leistung zeigen wird. Beim Klub entspannt sich die Personalsituation derweil kaum, da mit dem umsichtigen Spielmacher Christoffer Neureuther (Schulter) ein Schlüsselspieler auszufallen droht. Ebenfalls fehlen werden mit Timo Vollenkemper (private Verpflichtungen), Julio Rodriguez (Urlaub) und Jonas Malaizier (berufliche Gründe) drei wichtige Leistungsträger. Neu im Kader werden mit Sturmtank Benedikt Rehm sowie mit Sean Armstrong und Thore Schmidt hingegen gleich drei international erfahrene Akteure stehen. Vor allem die Rückkehr von Armstrong wird der gegen Heusenstamm bereits überzeugenden Hintermannschaft noch mehr Durchschlagskraft verleihen, während Rehm und Schmidt den ohnehin schon starken Sturm beflügeln werden.

2018-09-06T18:53:08+00:00