HRK startet mit Sieg in die neue Saison

Der HRK gewinnt das erste Spiel der Rubgybundesliga-Saison 2018/19 mit 26:3 gegen den RK Heusenstamm und möchte bereits am kommenden Samstag gegen Neckarsulm den nächsten Saisonsieg einfahren. Dann wieder mit einer ganzen Reihe von Leistungsträgern, die zum Saisonauftakt noch nicht zur Verfügung standen.

Der HRK erwischte einen guten Start in die Partie und konnte bereits früh durch Steffen Liebig mit 3:0 in Führung gehen. Der neuformierten Mannschaft von Trainer Pieter Jordaan merkte man die ungewohnte Kombination jedoch auf dem Feld deutlich an. Viele Ballverluste zwangen den Klub häufig in die Verteidigung, die sich an diesem Tag allerdings als sattelfest präsentierte und den Heusenstammern kaum Möglichkeiten zur Entfaltung gab. So war es dann ein von den Liebig Brüdern gestarteter Angriff, bei dem Jonas Malaizier die Verteidigung durchbrach und nur noch auf Steffen Liebig ablegen musste, der den ersten Versuch des Tages erzielte. Anschließend kam der Klub besser ins Spiel und konnte durch Dasch Barber den nächsten Versuch erzielen. Steffen Liebig besorgte mit der Erhöhung den 15:3 Habzeitstand.

Die 2. Halbzeit war dann ein Spiegelbild der ersten 40 Minuten. Viele Ballverluste auf Seiten des Klubs, aber auch einige blitzschnelle Angriffe drangen die Gäste zurück. Ein Straftritt von Liebig und ein Versuch vom stark aufspielenden Jonas Malaizier waren die Folge. Die Undiszipliniertheiten des HRK sollten sich nun jedoch rächen. Zwei kurz aufeinanderfolgende gelbe Karten nach mehrmaligen Vergehen am Ruck sorgten dafür, dass der Klub 10 Minuten mit nur 13 Spielern auf dem Platz stand. Diese kritische Phase überstand das Team souverän, kostete aber zu viel Kraft, um am Ende noch den offensiven Bonuspunkt einzufahren. Ein Straftritt von Liebig in der 69. Minute besorgte den 26:3 Endstand. Zum The Dubliner Man of the Match wurde Patrick Schliwa gewählt, der auf der ungewohnten Flankerposition zu überzeugen wusste.

Am kommenden Samstag möchte der HRK auswärts bei der SU Neckarsulm an die Leistung anknüpfen und den nächsten Sieg einfahren. Dann werden mit Julio Rodriguez, Timo Vollenkemper, Thore Schmidt, Benedikt Rehm und Sean Armstrong fünf wichtige Spieler zurückkehren und der Mannschaft einen kräftigen Schub geben. Der Einsatz von 7er Nationalspieler Niklas Hohl (Bauchmuskelzerrung) ist hingegen fraglich.

So spielte der Klub

1 Schröder 2 Barber (45. Kleebauer) 3 Zeiler 4 Aydin (75. Keuper)  5 Michels 6 Ulka 7 Schliwa 8 Ovchinnikov 9 Neureuther 10 M. Liebig 11 Reincke 12 S. Liebig 13 Lammers 14 L. Malaizier (70. Klatt) 15 J. Malaizier

16 Kleebauer 17 Roth 18 Keuper 19 Klatt

Punkte für den Klub
Liebig (16) Malaizier (5) Barber (5)

2018-09-02T08:40:29+00:00