HRK startet gegen Neuenheim in die Bundesligarückrunde

Für den HRK geht am Samstag um 13 Uhr eine knüppelharte letzte Bundesligawoche im Jahr 2017 zu Ende. Nach den knappen und kräfteraubenden Siegen über den SC 1880 Frankfurt und den TV Pforzheim im Laufe der Woche, wartet mit dem Tabellenschlusslicht SC Neuenheim eine vermeintlich leichtere Aufgabe auf den Klub.

Nach dem Sieg über den TV Pforzheim lag beim HRK der Schwerpunkt auf der Erholung der Spieler. Nach den kräfteraubenden Europapokalspielen eine solch harte Bundesligawoche zu absolvieren hat auch den Klub an die Belastungsgrenze gebracht, sodass vor dem Spiel gegen den SCN die einzige geplante Einheit am Freitagabend abgesagt wurde. Klubtrainer Jordaan hatte bereits unmittelbar nach dem Sieg über Pforzheim angekündigt einige Spieler am Wochenende komplett zu schonen oder erst im Laufe des Spiels einzuwechseln.

„Die letzten Wochen waren sehr hart und gerade im Hinblick auf die kommenden Länderspiele wollen wir einigen Spielern eine Verschnaufpause geben. So bekommen unsere Spieler, die in den letzten Wochen nicht ganz so viel gespielt haben, die Chance sich zu beweisen und für die Rückrunde zu empfehlen. Der SC Neuenheim hat sich zwar seit unserem 125:10 Auftaktsieg deutlich gesteigert und wird uns mit Sicherheit deutlich mehr Paroli bieten, dennoch ist unser Ziel ganz klar mit einem Bonuspunktsieg in die Länderspielpause zu gehen“ so HRK-Trainer Pieter Jordaan.

Mit Jaco Otto (Rotsperre), Jarrid Els (Fuß), Jörn Schröder (Knie), Dasch Barber (Rippen) und Hagen Schulte (Oberschenkel) fallen fünf Stammkräfte nach wie vor aus. Zudem ist davon auszugehen, dass die angeschlagenen Ray Parkinson, Sean Armstrong und Sebastian Ferreira zunächst nur auf der Bank Platz nehmen. Für den wegen universitärer Verpflichtungen verhinderten Thore Schmidt wird Kehoma Brenner auf die Haklerposition rücken und Neuzugang Ayron Schramm, der bis jetzt alle Spiele auf Innendreiviertel absolviert hat, wird erstmals das Trikot mit der Nr. 8 überstreifen. Auf dieser Position hat Schramm, ein gelernter Stürmer, bereits für die Sharks im U21 Currie Cup in Südafrika gespielt.

2017-11-03T13:05:34+00:00