HRK empfängt italienischen Meister Calvisano

Der Heidelberger Ruderklub empfängt am Samstag um 15 Uhr zum Auftakt des European Continental Shield Wettbewerbes, der die Qualifikation für den European Challenge Cup darstellt, das italienische Spitzenteam Pataro Calvisano.

Die Italiener sind für den Deutschen Meister dabei keine Unbekannten. Bereits in der vergangenen Saison traf man in der Gruppenphase auf die angriffsfreudigen Italiener. Damals setze es noch eine deutliche 19:60 Auswärtsniederlage.

Um eine solche Wiederholung zu vermeiden hat das Trainerduo Kobus Potgieter und Pieter Jordaan für die diesjährige Europapokalsaison eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt. Das klare Ziel ist die Qualifikation für die K.O-Phase, wofür der HRK die Gruppenphase auf den ersten beiden Plätzen beenden muss. Entsprechend konzentriert und intensiv hat sich der Klub auf das Spiel gegen den italienischen Meister vorbereitet, welcher der wohl stärkste Gegner in einer ohnehin starken Vorrundengruppe ist.

Schmerzlich vermissen wird der HRK die beiden Angriffswirbelwinde Sean Armstrong (Bänderriss) und Hagen Schulte (Muskelfaserriss), die sich am vergangenen Bundesligaspieltag verletzten und mehrere Wochen pausieren müssen. Da trifft es sich gut, dass sich mit Jarrid Els und Julius Nostadt gleich zwei tragende Säulen im Spiel des Deutschen Meisters fit zurückmelden. Dies ist umso erfreulicher, da die Italiener für ihr schnelles Angriffsrugby bekannt sind, was vom Klub eine kompromisslose Verteidigung erfordern wird. Außerdem wird mit Wynston Cameron-Dow ein erfahrener und vielseitzig einsetzbarer Spieler die Hintermannschaft des Klubs verstärken, sodass Innendreiviertel Raynor Parkinson am Samstag auf der von früheren Jahren gewohnten Verbinderposition auflaufen könnte.

Kader gegen Calvisano:

Jörn Schröder, Thore Schmidt, Antony Dickinson, Julius Nostadt, Samy Füchsel, Mark Fairhurst, Felix Martel, Paul Schüle, Timo Vollenkemper, Michael Poppmeier, Dasch Barber, Julio Rodriguez, Marcel Henn, Luis Ball, Sebastian Ferreira, Jarrid Els, Raynor Parkinson, Steffen Liebig, Robert Hittel, Pierre Mathurin, Marcel Coetzee, Nikolai Klewinghaus, Ayron Schramm, Wynston Cameron Dow, Donovan O’Grady

2017-10-11T14:16:14+00:00